Den Weihnachtsspeck abtrainieren: Wie man die Pfunde wieder los wird

0
14
lebensart

Jahr für Jahr stehen an Weihnachten deftige Mahlzeiten und noch dazu kiloweise Kekse, Lebkuchen und Plätzchen auf dem Tisch. Kalorien, Kohlenhydrate und Fette en masse finden den Weg in den Mund. Kaum einer kann diesen zarten Versuchungen an den Festtagen wirklich dauerhaft widerstehen. Kein Wunder, dass regelmäßig an Weihnachten das Hüftgold bei vielen anwächst und der Blick auf die Waage erschreckender wird. Doch wer möchte schon bei eisigen Temperaturen raus in die Kälte treten und die Pfunde wieder loswerden? Wie also kann man sich rund um Weihnachten fit halten und im Winter effektiv Gewicht verlieren? Wir zeigen Lösungswege auf.

Es gibt kein falsches Wetter – nur falsche Kleidung

Oftmals ist das kühle Wetter nur ein Vorwand, um sich die eigene Prokrastination schön zu reden. Wer meint, es sei im Winter zu kalt zur aktiven Bewegung draußen, ist häufig nicht im Recht, sondern schlicht und einfach falsch angezogen. Passende, warme Funktions-Kleidung fürs Training bei winterlicher Kälte ist leicht zu finden. Es gibt sie im Fachhandel oder alternativ auch in zahlreichen Online-Shops wie zum Beispiel bei Sportscheck. Langärmelige Sport-Klamotten, Handschuhe und Mützen bieten sich besonders an. Sind die Laufwege in Parks oder Wäldern nicht gerade tief verschneit oder vereist, ist folglich auch bei kaltem Wetter ein Lauf im Freien in jedem Fall drin. Selbst mit Kindern lassen sich zahlreiche Dinge unternehmen, um auch im Winter sportlich aktiv zu bleiben.

Im Fitness-Studio anmelden und einem strengen Trainingsplan folgen

Wem es trotz warmer Funktionskleidung draußen zu kalt ist, der sollte sich Alternativen in warmen vier Wänden suchen. Es bieten sich unter anderem Fitness-Studios an, in denen man oftmals für eine wöchentliche oder monatliche Pauschale trainieren kann, so lange man möchte. Hierbei ist es hilfreich, sich einen Trainingsplan aufzustellen. Nur, wer einer klaren Struktur im Trainingsablauf folgt, kann langfristig Erfolge für sich verbuchen. Außerdem ist Prokrastination ausgeschlossen, wenn die einzelnen Trainings-Einheiten genau terminiert und geplant sind.

Fitness-Geräte für zu Hause erfreuen sich großer Beliebtheit

Anstelle eines Fitness-Studios kann man sich auch Fitness-Geräte nach Hause bestellen. Laufbänder, Fahrräder und ähnliches gibt es, um in den eigenen vier Wänden beispielsweise joggen oder Fahrrad fahren zu können. Wer es beim Training gerne etwas ruhiger angehen lässt, kann sich auch eine Isomatte bestellen, um auf dem heimischen Boden beispielsweise Yoga-Übungen durchzuführen.

„Heute ist es zu kalt“, bleibt somit eine schwache Entschuldigung für die eigene Prokrastination. Weihnachtsspeck lässt sich auch im Winter abtrainieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.